Dekontaminations LKW: Feuerwehr Klettgau

Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
  • retten.
  • löschen.
  • bergen.
  • schützen.
  • retten.
  • löschen.
  • bergen.
  • schützen.

Hauptbereich

Dekontaminations LKW Personal Dekon-P

Funkrufname: Florian Klettgau 1/93
Fahrgestell: MAN 10.163
Baujahr: -
Aufbau: -
Besondere Beladung: Dekon Material Bund: Dusch- und Aufenthaltszelt mit Durchlauferhitzer und Zeltheizung

Am 18.12.09 war es endlich soweit. Das alte DMF wurde durch das neuere DEKON-P abgelöst. Das DEKON-P  (Dekontaminationslastkraftwagen-Personal) ist aber auch kein "neues" Fahrzeug es war bereits 10 Jahre bei einer anderen Feuerwehr im Dienst. Laut eines Beschlusses des Landes Baden-Württemberg musste jeder Landkreis bis zum 31.12.2009 im Besitz eines DEKON-P sein.Da in verschiedenen Landkreisen jedoch gleich mehrere dieser Fahrzeuge stationiert waren, mussten diese ihre Fahrzeuge reduziern und anderen Landkreisen zur Verfügung stellen. Da das Vorgängermodell des DEKON-P das sogenannte DMF (Dekontiminationsfahrzeug Bj. 1981) bereits seit mehr als 10 Jahren in Klettgau stationiert war und dies von der Feuerwehr unterhalten und gewartet wurde, steht nun auch das DEKON-P in Klettgau.

Das Dekon Material ist auf Rollwagen verteilt und wird im Einsatzfall binnen weniger Minuten auf das Fahrzeug verlastet.

Für die Örtliche Gefahrenabwehr sind auf dem Fahrzeug eine Tragkraftspritze und mehrere hundert Meter Schlauch in Rollwagen verlastet und dient damit zur Wasserförderung über lange Wegstrecken.